Vorsicht Eisschollen!

Abwägen und häufig Umschauen

Die kalten Nächte haben im WSA-Hafen einen dicken Eispanzer wachsen lassen.

Wenn sich Eisschollen lösen, sind diese oft nicht gut sichtbar. Zusätzlich bilden sich jetzt an mehreren Stellen größere Eisflächen, die bei anhaltendem Frost schnell wachsen können.

Für die nächsten Tage gilt daher: bitte seid vernünftig und bewertet die Lage vorab.

Treiben Eisschollen auf dem Wasser, ist das Rudern in Rennbooten nicht erlaubt.

Da sich die Lage auch schnell wieder ändern kann, entscheiden letztlich die Obleute vor Ort, ob rudern möglich ist.

Bitte trefft die Entscheidung verantwortungsbewusst, fahrt vorsichtig und schaut Euch in jedem Fall extra-häufig um!