Während Corona

Anders aktiv

Die Einstellung des Sportbetriebes bezieht sich auf das Rudern und Training im Ruderclub, sowie die Nutzung der Infrastruktur (Umkleiden und Duschen).

Gleich zu Beginn des Lock down unterstützte der Verein den Trainingsbetrieb unserer Top-Trainingsleute zuhause, indem Ergometer und Hanteln zur Verfügung gestellt wurden. Unsere Sporthalle sieht seitdem sehr übersichtlich aus.

Darüber hinaus erarbeiten unsere Trainer Matthias und Timo ein Online-Trainingsprogramm für unsere Kids und Jugendlichen, welches dreimal in der Woche übertragen wird. Auch hier arbeiten wir mit anderen Vereinen zusammen. Aktive aus Esslingen und Karlsruhe sind regelmäßig mit dabei. Der Vorteil dieses Formats ist es, dass die Aktiven über die gegenseitige Zuschaltung per Kamera auch Haltungs- und Durchführungshinweise der Trainer aufnehmen und umsetzen können.

Zudem wird die Zeit genutzt, schrittweise den Indoor -Bereich, die Umkleiden und eine Außenwand neu zu streichen (Timo Hummel, Christian Baum). Die Fenster im Bootshaus und die Glasscheiben der Aushangkästen wurden gereinigt (Svenja Knauf).

Viele Boote wurden von Matthias Auer in den letzten 6 Wochen überholt. Manche Bootshalle wurde so zur Werkstattfläche umgewidmet.

Der schrittweise Wiederanlauf des Sportbetriebes wurde ebenfalls strukturiert. Auf diese Aktivitäten können wir alle sehr stolz sein.

Trotzdem würden alle lieber rudern. Wir sind sehr gut vorbereitet und hoffen auf eine baldige Lockerung des Sportbetriebes in den Vereinen.