Neuer Bufdi, neuer Jugendvorstand

Time to say goodbye

2012 beim Ergocup Neckarelz

2017 beim World Cup in Luzern

Die neue Jugendleitung: Mika (l), Anton (r) ...

... und Stella

Unser neuer Bufdi: Jonas Köblin

Am vergangenen Sonntag war es soweit. Marc machte sich auf nach Dortmund, um dort politischen Journalismus zu studieren.

Als Bundesfreiwilligendienstler (Bufdi) hat Marc im vergangenen Jahr beinahe täglich die Kinder und Jugendlichen des StCRC auf dem Wasser begleitet, zusammen mit Trainer Steffen die Werbetrommel an Schulen gerührt, ist mit den Aktiven in Trainingslager gefahren und hat für Regatten so manchen Kilometer mit dem Bootsanhänger zurückgelegt. Dabei musste er schnell mit völlig neuen Fragenstellungen und Aufgaben zurechtkommen. Z.B. „wie schreibe ich einen Trainingsplan, der nicht nur ein Paar Trainingseinheiten beschreibt, sondern auch für genau die Aktiven in der Zeit passt und dann auch noch idealerweise zu einer Leistungsverbesserung führt?“  Dazu die Durchführung eines Trainings- , die Meldung, Planung und Durchführung und Abrechnung eines Wettkampfes – Aufgaben, die einem  Aktiven i.d.R. komplett und ohne Berührungspunkt abgenommen werden.

Als Jugendleiter hat sich Marc auch neben dem Training eingebracht; hat Ausflüge und gemeinsame Abende für und mit der Gruppe organisiert. Abseits seiner Ämter im Verein brachte er sich noch maßgeblich in die Regattaberichterstattung auf unserer Webseite ein ("Da bin ich eh dabei. Da kann ich was schreiben."). Sein besonderes Engagement hat sich aber auch dadurch gezeigt, dass er sogar bei widrigen Wetterbedingungen stets schnell zum Verein kommen wollte – die Folgen sind derzeit noch immer an der recht eigenwilligen Form unserer Schranke zum Bootsplatz zu „bewundern“.

Marc ist 2010, mit 12 Jahren, in den Verein gekommen; hat hier rudern gelernt und ist zusammen mit „Bene“ im Doppelzweier schnell auf Regatten im Kinderbereich erfolgreich gewesen– bis hin zur Vertretung unseres Bundeslandes beim Bundesentscheid. Seine schnell wachsenden Arme und Beine haben ihn dabei oft vor besondere Koordinationsherausforderungen gestellt.

Jetzt, mit 19 Jahren, scheint er seine volle Höhe erreicht zu haben; wird aber sicherlich noch so manches Mal über sich selbst hinaus wachsen. Denn eins ist klar: der Junge hat was auf dem Kasten.

In Dortmund hat er die Qual der Wahl, denn zahlreiche Ruderclubs liegen in Fahrradreichweite! Wenn er sich eingewöhnt hat, möchte er dort wieder mehr ins Trainingsgeschehen einsteigen. Und Zeit für ein Ehrenamt ist auch eingeplant.

Wir wünschen Dir alles Gute, viel Erfolg im Studium und, dass wir uns bald wiedersehen.

Du wirst uns allen fehlen!

Marc gibt den Staffelstab an Jonas Kölblin weiter, der - wie schon seine Schwester Janika - seinen Bundesfreiwilligendienst bei uns im Verein leisten möchte. Er wird sich ab sofort u.a. um das Kinder- und Jugendtraining und die Regattabetreuung kümmern.

Die Jugendleitung wird in erfahrene Hände übergeben. Anto Gnann war bereits Stellvertreter und wird sich zukünftig die Leitung mit Mika Lerch teilen. Die Stellvertretung übernimmt Stella Lessing, die schon vor ihrem Auslandsjahr Jugendleiterin war. Viktor Wess wird sich als Kassenwart um die Finanzen kümmern.

Euch allen viel Erfolg bei den neuen Aufgaben!