Rheinmarathon am 07.10.2017

Zwei Boote mit Cannstatter Beteiligung am Start

Quelle: www.rcgermania.de

Beim Rheinmarathon erreicht der StCRC in der offenen Klasse den sechsten Platz. Gut eine Minute später kommt das Boot des Mainzer RV mit unserem Christian Baum in Ziel.

Am vergangenen Samstag wurde die 46. Ausgabe des Rheinmarathons ausgetragen. Jedes Jahr um diese Zeit geht es über knapp 43 km von Leverkusen nach Düsseldorf den Rhein hinab. Im Ziel warten ein perfekt organisiertes Helferteam, kühles Altbier und gelegentlich auch spektakuläre Wellen.

In zwei der über 160 startenden Boote war der StCRC vertreten. Michael Herrmann, Jörn Michel, Marc Höfling und Lidia Storjohan, die kurzfristig für Jochen Betten einsprang, gingen in „Give me five“ an den Start. Gesteuert wurden sie freundlicherweise von Mars Mutter, Ulrike Welling. Christian Baum hatte leider kein komplettes StCRC-Boot zusammen bekommen und ergänzte daher das Boot des Mainzer Rudervereins.

Die Bedingungen waren auf der ersten Streckenhälfte noch günstig. Kaum Wellengang und ein wenig Wasserkühlung von oben. Ungewöhnlich für die nachmittags startenden Boote. Umso schlimmer kam es auf dem zweiten Abschnitt.

Auch, wenn der Rhein mit ordentlicher Strömung hilft, ist es bei mittleren Windgeschwindigkeiten von 30 km/h ein Kampf das Boot nur in Bewegung zu halten. So wurden die letzten 20 km nochmal zäh. Erst auf den letzten zwei Kilometern war an einen Endspurt zu denken.

Für „Give me five“ hat sich dieser auch gelohnt. Denn mit 2:20:12,9 h waren sie nur knappe 1,4 Sekunden schneller als die siebtplatzierten Tübinger. Der MRV, mit Christian Baum auf 2, erreichte das Ziel eine gute Minute später (2:21:25,4h) und wurde Neunter.

Den krönenden Abschluss bildete wieder ein gemütlicher Abend beim KCfW. Auf dem Deck des schwimmenden Bootshauses gab´s Gastfreundschaft in R(h)einkultur.

Einen Herzlichen Dank an den Bootshauswart Christian Mohr und den KCfW!

Und unter den freundlichen Gastgebern war auch ein früherer Cannstatter. Jacob Dürr hatte bei uns das Marathonrudern für sich entdeckt und startet nach seinem Umzug vor einigen Jahren nun für den KCfW. So sieht man sich wieder…


Du willst auch mal mitfahren?

Das braucht Technik und Ausdauer! Das Marathontraining findet jeweils samstags um 14:00 Uhr statt.