Regatta Nürtingen, 15.-16.09.2018

Einstand nach Maß in die Herbstsaison

Wie für die meisten Vereine startet die Herbstsaison auch für den StCRC traditionell direkt nach den Sommerferien mit den drei im Wochenrhythmus aufeinanderfolgenden Kurzstreckenregatten in Nürtingen, Bad Waldsee und Marbach, die in jährlich wechselnder Reihenfolge ausgetragen werden. Den Beginn machte in diesem Jahr die Regatta in Nürtingen am 15./16. September.

Im Gegensatz zu den Regatten in der Hauptsaison, die über 1000m ausgetragen werden, ist die Streckenlänge hier 500m, was diese Herbstregatten auch ideal für Anfänger macht. Dementsprechend war der StCRC mit einer rekordverdächtigen Nachwuchsmannschaft von 18 Kindern und 2 Junioren vertreten. Neben der Stammmannschaft, die bereits die komplette Saison absolviert hatte, waren mit  Johanna Gathmann, Johanna Warning, Franziska Nagel, Livia und Nicolas Schauwecker, sowie Evelyn Hoffmann auch 6 Regattanovizen am Start. Für sie ging es in erster Linie darum, erste Erfahrungen unter Wettkampfbedingungen zu sammeln und Spaß am sportlichen Vergleich zu haben.

Das Highlight der Regatta aus Cannstatter Sicht war sicherlich der Jungenvierer 13/14J. In einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen mit Nürtingen hatte die Crew mit den BW-Teilnehmern Max Nagel und Lasse Heller, ergänzt um Joshua Ullrich, Theo Keyl und Steuermann Tim Scharphuis am Samstag mit 3 Zehnteln die Nase vorn. Dies ist umso bemerkenswerter, als Nürtingen auf den Regatten Mannheim und Breisach noch vorne weg fuhr und in dieser Konstellation auch auf dem BW vertreten war. Am Sonntag machte es der Vierer, diesmal mit Tobias Gathmann anstelle von Theo, nicht ganz so spannend und gewann mit 3 Sekunden beeindruckend souverän vor Nürtingen, der Stuttgarter RG und Ludwigshafen.

Ihre ersten Regatta-Siege konnten Tim Scharphuis an beiden Tagen im Jungen-Einer der 12jährigen, sowie Theo Keyl am Samstagvormittag im leichten Einer der 14jährigen erringen. Für beide eine Belohnung für konstantes Training über die Saison. Den beiden gleich machten es am Samstag Joshua Ullrich im leichten Einer der 14jährigen eine Leistungsklasse höher und Tobias Gathmann im Einer der 13jährigen der höchsten Leistungsklasse am Sonntag. Lediglich am Sonntag am Start war Amrei Abendschein. Die Baden-Württembergische Vizemeisterin siegte im leichten Einer 14J. knapp mit 66 Hundertsteln vor Dauerrivalin Sina Scheffold aus Bad Waldsee, sowie 2 Breisacher Booten.

Bei den Junioren konnte Selma Michel 2 Siege, einen im leichten Einer der B-Juniorinnen und einen im schweren Doppelzweier in Renngemeinschaft mit Waldshut erringen. Erfolgreichster Sportler aus Cannstatter Sicht war Anton Gnann, der an beiden Tagen den leichten Einer der B-Junioren, sowie zusammen mit seinem Esslinger Partner Lukas Rehe den Leichtgewichts-Doppelzweier der B-Junioren gewann.

Mit insgesamt 14 Siegen und 15 zweiten Plätzen war es ein gelungener Cannstatter Auftakt in die Herbstsaison.

Am kommenden Wochenende steht auch gleich schon die nächste Regatta in Bad Waldsee auf dem Plan. Diese wird dann aber, aus logistischen Gründen, mit einer insgesamt kleineren Mannschaft mit deutlich weniger Kindern, dafür aber mehr Junioren angetreten.