Kurzstreckenregatta Marbach 23./24. September 2017

großes Aufgebot aus Cannstatt

Manche StCRCler rudern nach Marbach. So gesehen war es eigentlich logisch, dass der eine oder andere am Freitag verwundert fragte, warum die denn den Hänger beladen um nach Marbach zu fahren. Aber wenn man in Marbach auf der Regatta rudern will, ist es besser die Kräfte nicht schon auf der Anfahrt zu verbrauchen. Also wurde der Hänger gepackt und unsere B- und C- Junioren zerlegten auch den Achter fachmännisch für den Transport.

Insgesamt waren 17 Sportler des StCRC in 46 Rennen am Start und sammelten neben 14 Siegen auch reichlich Erfahrung.

Für unsere Männer war nur Jonas Kölblin dabei. Er startete an beiden Tagen jeweils in Renngemeinschaft im Doppelzweier sowie im Achter, dabei konnte sein Team das Achter-Rennen am Samstag gewinnen.

Bei den Frauen hatten wir zwei Eisen im Feuer. Kathrin Frey und Stefanie Barz gewannen an beiden Tagen gemeinsam im Achter, mit Selma als Steuerfrau. Beide starteten auch an beiden Tagen im Doppelvierer, allerdings in getrennten Booten und Läufen. So kam es, dass Stefanie Samstags ihren Lauf gewinnen konnte – obwohl Kathrins Zeit als Zweite im anderen Lauf deutlich besser war. Zwei enge Rennen lieferte sich Kathrin zudem im Doppelzweier mit Ihrer Partnerin aus Esslingen. Samstags konnten sie das Rennen gewinnen, Sonntags kehrten die Gegnerinnen aus Ludwigshafen das Ergebnis dann genauso knapp um.

Bei den A-Junioren waren wir 'paritätisch' am Start. Stella Lessing bestritt den Einer und Doppelzweier, Max Zawiasa den Doppelzweier und Doppelvierer.

Auch unsere beiden B-Juniorinnen Selma Michel und Hannah Lott vertraten die Farben des StCRC im leichten Einer.

Die maximale Ausbeute schafften unsere 14jährigen C-Junioren. An beiden Tagen gewann Mika Lerch den Einer und Anton Gnann den Einer der Leichtgewichte. Zusammen dominierten sie auch den Doppelzweier.

Die meisten unserer Starter im Kinderbereich sind in ihrer ersten Saison. Da hieß das Motto „Dabei sein und erste Erfahrungen sammeln“.

An beiden Tagen gingen im Einer Max Nagel bei den 13Jährigen und Tobias Gathmann bei den 12Jährigen an den Start, sowie Tim Scharphuis nur Samstags.

Tobias und Tim konnten Samstags den Doppelzweier der 12Jährigen gewinnen, Max Nagel und Max Warning gewannen den der 13Jährigen vor Phillip Hörner und Lasse Heller.

Am Sonntag gab es eine etwas andere Aufteilung und Max Nagel gewann zusammen mit Tobias. Im gleichen Lauf starteten auch Max Warning und Phillip.

Wenn man so viele Jungs hat, dann kann man auch Doppelvierer fahren. Samstags fuhren Max, Max, Lasse und Tobias, mit Katharina als Steuerfrau. Sonntags ersetzte Phillip dann Tobias.

Bei den Mädchen starteten im Einer Katharina Scharphuis bei den 12Jährigen und Antonia Henner bei den 13Jährigen ebenfalls an beiden Tagen.

Wir gratulieren allen Gewinnern und bedanken uns bei allen Startern die ihr Bestes für den StCRC gegeben haben. Wir hoffen, dass alle gut, gesund und motiviert durch den Winter kommen um im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.