Janika Kölblin auf dem Weg zur U23 EM

Alles ist möglich

Am Donnerstag, 31. August, geht es für Janika und ihre Zweier-Partnerin Stefanie Weigt auf zur U23 Europameisterschaft nach Kruszwica in Polen.

Derzeit trainieren die beiden zusammen in Hamburg. Zuerst auf der Außenalster mit viel Verkehr und seit einer Woche auf der Regattastrecke in Allermöhe.

Schon ab der ersten Ausfahrt war für die beiden klar: "Wir passen zusammen." Daher war die Motivation von Anfang an hoch und beide konnten sich während der dreiwöchigen Vorbereitung voll auf den Feinschliff der gemeinsamen Technik konzentrieren. Dabei kommt den beiden zugute, dass sie sich auch an Land prächtig verstehen. Zum Glück! Denn bis zur Abreise nach Polen ist Janika in Stefanies Wohnzimmer einquartiert.

In Polen werden die beiden im leichten Doppelzweier an den Start gehen. Stefanie wird auf Schlag sitzen und Janika im Bug. Ihr Boot kommt aus Hamburg und trägt den Namen „Weiße Elster“. Der Filippi-Zweier mit Alu-Bugflügeln passt den beiden wie angegossen und Janika ist mit den - gefühlt etwas weicheren - Skinny Skulls sehr glücklich.

Unter ihren Gegnerinnen werden auch die U23 Weltmeisterinnen aus Rumänien sein, die als Favoritinnen gelten. Des Weiteren haben Österreich, Tschechien, Polen und Russland gemeldet. Dabei handelt es sich jeweils um Zweiergespanne, die in dieser Konstellation noch nicht zusammen auf Regatten gerudert sind. Eine Vorhersage ist damit schwierig. Während der erste Platz gesetzt scheint, ist dahinter alles möglich.

Wegen dem relativ kleinen Feld wird beim Vorlauf am Samstag nur um die Bahnverteilung für das Finale gerudert.

Am Sonntag, 03. September, geht es dann gegen 14 Uhr um die Wurst. Wird es für einen Platz auf dem Treppchen reichen?

Wir fiebern mit und drücken Euch ganz fest die Daumen!


Die U23 EM wird in diesem Jahr zum 1. Mal ausgetragen. Über 400 Ruderer aus 30 Nationen haben gemeldet. Die Europameistertitel werden in 21 Bootsklassen vergeben. Mit 48 gemeldeten Ruderinnen und Ruderern in 16 Rennen ist Deutschland die am stärksten vertretene Nation bei der EM.


Weitere Infos auf rudern.de