Eurega Digital - StCRC ergattert in allen Kategorien die ersten Plätze

Am 1. Mai beginnt die Marathon Regatta Saison mit der Europäischen Rhein Regatta vom Bonner Ruder-Verein, kurz Eurega. Voller Vorfreude hatten sich einige StCRC Mannschaften den Start auf der 42 km, oder sogar der 100 km Strecke fest vorgenommen.

Aufgrund der Corona-Pandemie war früh klar, dass das Event in der Form nicht stattfinden wird. Es wurden stattdessen Anmeldungen für eine Eurega Digital im jeweiligen Heimatrevier mit auf 22,5 km verkürzter Strecke angenommen. Aufgrund der Begrenzung auf 70 Boote meldeten wir schnell vier StCRC Gig-Vierer. Die Corona-Auflagen erlaubten kein Mannschaftstraining, Ummeldung auf 2er war angesagt und kurz vor dem großen Tag wurde das Event komplett abgesagt. Die T-Shirts vom Veranstalter waren jedoch schon gedruckt und wurden an uns verschickt.

Was macht man nun in einem solchen Fall? Den Kopf in den Sand stecken? Vor Frust einen Krebs fangen? Für uns war schnell klar, wir machen es trotzdem, wenn auch nur für uns. Trotz privater Renovierungs- und Umzugs-Aktivitäten und kurzfristigen Ausfällen waren wir hoch motiviert. Und so startete die erste 2er Mannschaft bereits früh morgens, das zweite Boot folgte etwas später, kurz vor 10 Uhr das dritte Boot, kurz darauf die nächsten zwei Boote und kurz nach dem Mittag das letzte Boot mit zum Teil selber Mannschaft.

Die Stimmung war super: auf dem Wasser feuerte man sich gegenseitig an und beim Steg wurde man quasi vorbeigetragen von den Jubelrufen. Nach 22,5 km war leider schon wieder Schluss, manch einer fuhr einfach etwas weiter, oder startet, so wie Matthias Auer, nachmittags nochmal. Hier die Ergebnisse im Überblick:

MannschaftBootsklasseBootstypZeit
Barbara Sallach ; Peter LarssonMix2xRennboot1:52:xx
Michael Weh ; Sabine BühleMix2xRennboot-
Jakob Lichterfeld ; Christian BaumM2xGigboot1:44:56
Svenja Knauf ; Jörn MichelMix2xRennboot1:41:31
Matthias Auer ; Tina MeldeMix2xRennboot1:34:xx
Matthias Auer ; Anna SchmidtMix2xRennboot1:38:xx

 

Mit Matthias Auer gab es einen Doppelsieger: auf Platz 1 zusammen mit Tina Melde und auf Platz 2 zusammen mit Anna Schmidt. Christian Baum konnte sich zusammen mit Jakob Lichterfeld den 1. Platz im Gigboot sichern. Die beiden mussten sich in der Gesamtwertung aber knapp Svenja Knauf und Jörn Michel geschlagen geben, die den 3. Platz belegten.

Im Ziel, bei einem leckeren Stück Kuchen mit Abstand, hatte Svenja direkt die Idee öfters eine Regatta im Revier zu machen. Warum auch nicht? Wir haben bewiesen, dass es auch mit Auflagen funktioniert und wenn die nächste Marathon-Regatta ausfällt, hätten wir somit wieder eine Alternative im Heimatrevier.

Damit uns die Erinnerung an diese besondere Eurega noch lange bleibt, hat Familie Betten tolle Bilder von Land und vom Wasser aus gemacht, ihr findet sie in der internen Bildergalerie unter Wettbewerbe.