Erster, zweiter und siebter Platz für Cannstatter Ruderer bei der Tour du Léman à l’Aviron

Bei der traditionellen Regatta um den Genfer See, der 157km langen Tour du Léman à l’Aviron starteten dieses Jahr gleich drei Boote mit Cannstatter Beteiligung.

Matthias Auer und Heiko Gulan starteten in einer Renngemeinschaft mit dem RTK Germania Köln, dem Bonner RV und dem Clever RC und holten sich mit einer Zeit von 11 Stunden, 56 Minuten und 25 Sekunden den Gesamtsieg der 14 gemeldeten Boote.

Jochen Betten startete in einer Renngemeinschaft mit Ludwigshafen, dem Karlsruher RV Wiking und dem Bonner RV. Marc Höfling der für dieses Boot eigentlich vorgesehen war, musste aufgrund einer Leistenverletzung absagen, weshalb Jochen der einzige Cannstatter in diesem Boot blieb. Die Mannschaft um Jochen belegte mit einer Zeit von 12:30:18 den zweiten Platz.

Das Cannstatter Trio komplettierten Jörn Michel, Michael Hermann und Ulf Frey. Auch hier musste ein Cannsatter Ruderer, Matthias Gathmann kurzfristig mit einem verletzten Ellenbogen absagen, so das Jörn, Michael und Ulf letztendlich in einer Renngemeinschaft mit Bad Waldsee und Oldenburg an den Start gingen.

Das Boot belegte mit einer Zeit von 13:35:27 den siebten Platz.

Im Gegensatz zu den Vorjahren zeigte sich der See von seiner schönsten Seite, so dass nicht nur um den kompletten See gefahren werden konnte, sondern auch alle Mannschaften im Ziel ankamen.

Hier geht es zur Bildergalerie.