Qualifikation für den Bundesentscheid in Esslingen

Anton fährt zum Bundeswettbewerb

Anton bei der Wende (Bild RV Esslingen)

Mika kurz vor der Wende (Bild RV Esslingen)

Vergangenen Samstag stand für die Kinderruderer aus Baden-Württemberg der 3000 Meter Test in Esslingen an. Hier entscheidet sich, welcher Athlet in welcher Bootsklasse im Team BaWü auf dem Bundesentscheid antritt.

Für den Stuttgart-Cannstatter RC waren Mika Lerch im schweren Jungen 1x der 14-jährigen und Anton Gnann im leichten Jungen 1x der 14-jährigen am Start.

Für Mika war es das erste Rennen über die 3 Kilometer lange Distanz. Über die Strecke fuhr er passabel mit. Allerdings haderte es noch etwas an der Wende, wodurch etwas Zeit verloren ging.

Am Ende des Tages für ihn Platz 4 und somit leider keine Qualifikation für den Bundesentscheid. Wir sind aber zuversichtlich, dass Mika auf den Landesmeisterschaften Ende Juli, um die vorderen Plätze mitkämpfen wird.

Anton Gnann legte auf der Strecke gut vor und verteidigte diesen Vorsprung souverän durch seine ultra schnelle Wende nach der Streckenhälfte. Wie auf vielen der vergangenen Regatten war sein größter Konkurrent der Sportler aus Eberbach.

Aber Anton konnte das Rennen mit 14 Sekunden Vorsprung für sich entscheiden! Somit stand einer direkten Nominierung in das Team BaWü und der Teilnahme beim Bundesentscheid nichts mehr im Weg!

In gut zwei Wochen werden wir uns dann auf den Weg nach Brandenburg machen!

Hierfür wünschen wir Anton viel Erfolg!