Deutsche Jahrgangsmeisterschaften, 21.-24.06.2018

Gold und Silber für Janika

Gleich vier Cannstatter fuhren zu den deutschen Jahrgangsmeisterschaften vom 21.-24.06. in Köln.

Für Janika Kölblin ging es dabei nicht nur um den Titel, sondern auch um die Teilnahme an der U23 WM im Juli. Und der Traum ging in Erfüllung. Im leichten Zweier ohne wurde sie mit Ihrer Partnerin Marie-Christine Gebhardt aus Ludwigshafen deutsche Meisterin. Vom Start weg lagen die beiden vorne und konnten die Konkurrenten trotz starkem Endspurt auf Distanz halten. Im leichten Doppelvierer machten die DRV-gesetzten Boote den Sieg unter sich aus. Janikas Mannschaft gelang dabei die Silbermedaille. Nach dem großartigen Ergebnis durfte sie am Ende entscheiden in welchem Boot sie zur WM fährt und wählte den leichten Zweier ohne.

Anton und Mika hatten sich Anfang des Jahres für das BaWü-Projekt des LRVBW qualifiziert. Über dieses war Mika in den B-Junioren Achter gekommen, der nach dem 1. Rennen in den Hoffnungslauf musste und dort leider ausschied.

Für Anton hatte es nicht für ein Mannschaftsboot gereicht, sodass er sich der harten Konkurrenz im Einer stellen musste. Dabei sein lautete die Devise. Auch er musste den Weg über den Hoffnungslauf gehen und qualifizierte sich dort mit einem 2. Platz für das Halbfinale. Dort war die Reise aber für ihn beendet.

Selma startete mit Ihrer Partnerin aus Waldshut im leichten Doppelzweier. Nach einem guten Vorlauf verfehlten Sie im Halbfinale nur knapp das angepeilte A-Finale. Im B-Finale erreichten sie schließlich den 4. Platz, waren den Drittplatzieren aber dicht auf den Fersen.

Am Ende dürfen alle zufrieden mit Ihren Leistungen sein. Für Selma, Mika und Anton war dies die erste Teilnahme an den Jahrgangsmeisterschaften. Für Janika war der Sieg und die Nominierung ein lang gehegter Traum. Herzlichen Glückwunsch von uns allen!