1. internationale DRV Junioren-Regatta München am 4./5. Mai

Drei erste und drei zweite Plätze für den StCRC!

Wie jedes Jahr findet auf der Olympiaregattastrecke von 1972 in München die Internationale DRV Junioren-Regatta statt. Neben Startern aus der ganzen Republik, nehmen auch Sportler aus Großbritannien, Tschechien, der Schweiz und Japan am Wettkampf teil.

Für den Stuttgart-Cannstatter RC gingen Amrei Abendschein, Selma Michel, Anton Gnann, Mika Lerch und Maximilian Nagel an den Start.

Gleich drei Mal durfte Leichtgewichts-B-Junior Anton Gnann am Siegersteg anlegen. In Renngemeinschaft mit Eberbach, Esslingen und Konstanz konnte er an beiden Tagen den Leichtgewichts-Vierer gewinnen. Mit Zweierpartner Nils Weber aus Eberbach gewann Anton seinen Lauf im Leichtgewichts Doppelzweier und die beiden erruderten die schnellste Zeit aller Läufe.

Selma Michel startete sowohl im Leichtgewichts-Einer als auch in Renngemeinschaft mit Würzburg im Leichtgewichts-Doppelzweier der A-Juniorinnen. Dort konnten die beiden in ihrem Lauf Platz zwei belegen.

Mika Lerch startete in gesetzten Booten des Baden-Württemberg Kaders. Neben Starts im Vierer ohne der B-Junioren trat die Landesauswahl auch im Achter gegen starke Konkurrenz an und konnte sich dort knapp hinter dem Boot aus Berlin und vor dem Boot aus Hamburg, Platz zwei sichern.

Amrei Abendschein startete in Renngemeinschaft mit Hanna Günder der Stuttgarter RG im Leichtgewichts Doppelzweier der B-Juniorinnen. Sonntags konnten die beiden auf Platz zwei rudern.

Auch Max Nagel startete in Renngemeinschaft mit Benjamin Kanizsa vom Nachbarverein, der Stuttgarter RG. Sie starteten bei den B-Junioren sowohl im Doppelzweier, als auch im Zweier ohne Steuermann. In den Rennen konnten die beiden wichtige Erfahrungen und Rennkilometer sammeln und Sonntags sogar auf Platz drei rudern.

Alles in allem aus Cannstatter Sicht also ein erfolgreiches Wochenende, dass auf weitere gute Ergebnisse auf der Internationalen Juniorenregatta am 17./18. Mai in Köln hoffen lässt.