Stadtmeisterschaft des Ruderclub Lindau 2018

zu Gast am Bodensee

Am Wochenende um den 01.07.2018 durfte ich einen Kunden meiner Firma zur Stadtmeisterschaft des Lindauer Ruderclubs begleiten.

Anders als beim Stadtachter unseres Clubs, stehen bei der Stadtmeisterschaft des RCL die Fun-Vierer im Vordergrund. Ähnlich unserer Regelung, dürfen die Teams nur wenige Male zuvor für die Regatta trainieren. Ich war der Trainer und Obmann des reinen Frauen-Teams. Aufgrund der Distanz (Stuttgart - Lindau) hatten wir ein Trainigswochenende Anfang Juni und noch einen Termin zur Auffrischung am Tag vorm Rennen.

Nachdem ich eine Kontroll- und Einweisungsrunde mit der Ruderwartin auf dem offenen Bodensee (ein absoluter Traum) im alten Doppelzweier mit offenen Dollen absolvierte, durfte ich mein Team in den üblichen, gesteuerten Gig-Vierern auf's Wasser bringen.

Nettes Gerät am Rande: Die Lindauer haben einem alten, wohl beschädigten Skiff-Einer das Heck und den Bug beschnitten, auf ein Gestell geschraubt und damit das perfekte Instrument um Anfängern das Rudern auf dem Trockenen beizubringen. Hiermit kann der Ablauf des Vor- und Zurückrollens sehr leicht erklärt und erlernt werden. Unser Team machte schnelle Fortschritte und kam mit der für alle ungewohnten Technik sehr gut zurecht. Leider gab es am Tag vor der Regatta einen krankheitsbedingten Ausfall im Team und die Ersatzruderin war mit nur einem Trainingstag zwar tapfer, jedoch gegenüber den anderen deutlich benachteiligt. Das Training lief sehr gut und hatte riesig Spaß gemacht. Sicher auch bedingt durch das tolle Wetter und die traumhafte Location, direkt am See. In der Früh am Tag der Regatta durfte ich dann noch mit Obelix, einem Skiff-Einer alleine raus auf den Bodensee - ein echter Traum!

An der Regatta nahmen insgesamt 16 Teams teil. Gefahren wurde über eine Distanz von 300 Meter im "kleinen See", also zwischen der Insel Lindau und dem Festland, geschützt vor Wellen und größeren Schiffen.

Vormittags gab es einen Prolog, ein reines Zeitfahren, bei dem die einzelnen Teams klassifiziert wurden. Nachmittags dann erst eine Vorrunde, danach das kleine und schließlich das großes Finale. Die Zeiten für die 300 Meter lagen zwischen 01:55 Min. und 00:54 Min., was erkennen lässt, dass nicht alle Teams zum ersten Mal auf dem Wasser waren :-)

Der Ruderclub Lindau ist deutlich kleiner als der Cannstatter Ruderclub, hat mit 45 Stück trotzdem eine sehr schöne Auswahl an Booten. Darunter Sechser und breite und sehr gutmütige Skiff-Einer :-) Die Mitglieder, die ich kennenlernen durfte, waren durchwegs alle sehr freundlich und offen. Eine wirklich tolle Truppe! Ich wurde eingeladen, eine Fernmitgliedschaft abzuschließen, was ich auch sicher machen werden. Damit sind weitere Besuche auf der Insel und auf dem See garantiert. Vielleicht ergibt sich daraus auch mal eine Wanderfahrt für Interessenten unseres Clubs, z.B. zur Rheinmündung oder nach Bregenz! :-)